Boris Pfeiffer, Autor

         
 

 

Die Akademie der Abenteuer - Das Erbe des Rings

Boris Pfeiffer
Die Akademie der Abenteuer, Band 4
Das Erbe des Rings

„Die Stadt galt als uneinnehmbar. Aber mir und meinen Mannen waren sie nicht gewachsen, diese ach so unbezwingbaren Mauern. Ich musste ja nur dem Lauf des Wassers folgen. Ich kannte die Quelle unterhalb der Stadt. Und ich wusste, dass das Wasser die Mauern durch einen unterirdischen Tunnel passiert. Merke dir das, mein Sohn! Die Städte liegen immer auf den Hügeln. Das lebensnotwendige Wasser aber entspringt in den Quellen im Tal. So hat Gott es gemacht und so können Könige es nutzen.“ Stolz blickte der alte König seinen Sohn an. Doch der Junge schwieg.

Das Kriegshandwerk scheint dem bestimmten Thronfolger nicht zu gefallen. Rufus, Filine und No, die Lehrlinge der Akademie der Abenteuer, stoßen mitten hinein in die gefahrvollen Ereignisse um einen jungen König, der nicht König sein will. Gleichzeitig mit der historischen Flut bricht innerhalb der Mauern der Akademie des leibhaftigen Studiums vergangener Zeiten ein Machtkampf aus. Und bald ringen Rufus, Filine und No, die Bisamratte Minster, ein weiser Ratgeber, die machtgierige Coralia, Rufus‘ geldgierige Mutter, eine verruchte Königin, ein schlauer Magier und die Meisterinnen und Meister der Akademie um DAS ERBE DES RINGS…

Boris Pfeiffer
Die Akademie der Abenteuer
Band 4 - Das Erbe des Rings
Erhältlich als E-Book in allen Formaten:

EPUB: ISBN 978-3-945383-01-8 (Euro 6,99)
Kindle: ISBN 978-3-945383-02-5 (Euro 6,99)
als Taschenbuch im Digitaldruck bei Amazon (Euro 10,00)
und ab dem 1. Juni 2014 als Taschenbuch im Graphiti-Verlag (Euro 10,00)
www.graphiti-verlag.de
Email: info@graphiti-verlag.de

Hier gibt es eine Leseprobe

 

 

 

Kritiken und Lesermeinungen zu
"Die Akademie der Abenteuer - Das Erbe des Rings"

Der Bildhauer Burkhard Hoppe über
DAS ERBE DES RINGS

Die Akademie der Abenteuer Band 4 „Das Erbe des Rings“ haben mein 12-jähriger Sohn und ich zunächst – wie die 3 vorherigen Bände – mal gemeinsam, mal alleine (heimlich!) weitergelesen, um den Anderen dann jeweils neugierig zu machen. Der Band 4 ist aber nicht nur spannender, als die ersten 3, sondern spätestens jetzt wird dem Leser klar, dass er hier nicht nur ein interessantes Kinderbuch liest, das Geschichte und die technischen Errungenschaften der Menschheit Kindern und Jugendlichen näher bringt, Borris Pfeiffer erschafft eine Welt, die sowohl Wertschätzung und Achtsamkeit, den Wunsch nach Solidarität und Gerechtigkeit und die Frage nach der wünschenswerten Gesellschaft stellt und mögliche Antworten bietet. Genauso, wie Harry Potter vom „Kinderbuch“ zu einer neuen, magischen Welt führte, lässt Borris Pfeiffer uns in eine Welt eintauchen, in der wir die Schätze der Geschichte auf lebhafte Weise erleben können, viel über technische Errungenschaften lernen können und dazu angeregt werden, uns Gedanken über die verschiedenen Gesellschaftsformen von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu machen. Die dunkle und die helle Seite der Mächtigen wird geschildert und man wird sich geradezu beiläufig klar darüber, dass Vorstellungsvermögen und Wissen Schöpferkraft besitzen, die vieles möglich macht. Die Akademie der Abenteuer ist nicht nur politisch und soziologisch interessant, sie stellt auch die philosophische Frage, zu was Gedanken und Vorstellungen fähig sind. Unbedingt lesenswert. Und ich will das auch als Film sehen! https://www.amazon.de/

Mehr über den Bildhauer: http://www.portrait-hoppe.de/

 

Midnight-Girl schreibt auf Amazon:

Die Freunde Rufus, Filine und No, Lehrlinge der „Akademie der Abenteuer“ haben schon so manch historische Flut bewältigt, mal mehr mal weniger erfolgreich, doch immer mit unheimlichem Wissensgehalt. Dieses Mal spüren sie recht schnell, dass etwas anders ist, dass es um etwas viel Größeres geht als für die Allgemeinheit sichtbar. Gemeinsam mit der eher weniger beliebten, da machtgierigen, Coralia müssen die „Das Erbe des Rings“ ergründen und in das Leben des Königs eintauchen, der ein solcher eigentlich niemals sein wollte...

Das vierte Abenteuer für die Lehrlinge der Akademie setzt ein gewisses Maß an Vorwissen voraus. Sicherlich wird das ein oder andere vergangene Ereignis noch einmal kurz in Erinnerung gerufen, allerdings eher in einer Form, die nur für all jene verständlich ist, die bereits die Vorgängerbände kennen. Es ist daher ratsam diese Reihe in der chronologischen Reihenfolge zu lesen, um jegliche Vorkommnisse richtig einordnen und Zusammenhänge korrekt nachvollziehen zu können.

Von Anfang an ahnt man, dass nicht nur den Freunden eine besondere Aufgabe bevor steht, es riecht richtiggehend nach Veränderung. Doch weiß man natürlich noch nicht sofort in welcher Art und Weise diese vonstatten gehen wird, dies kristallisiert sich erst nach und nach heraus. Jedes Mal, wenn ein weiteres Puzzleteil seinen Platz findet, steht dem Leser das Gesamtgebilde deutlicher vor Augen. Je klarer die Aussichten werden, desto mehr ist man hin- und hergerissen ob der erhofften Richtung des Geschehens. Jede Möglichkeit wie sich das Geschehen weiterentwickeln kann hat ihre Vor- und Nachteile, daher ist man sich nicht so sicher welche man nun bevorzugen würde. Bleibt nur abzuwarten wofür der Autor sich entschieden hat.

Boris Pfeiffer schreibt gewohnt flüssig, so dass es nicht schwer fällt dem Geschehen zu folgen. Auch ist es vollkommen egal welcher Altersgruppe man angehört, sprachlich ist die Geschichte absolut verständlich und auch inhaltlich interessant und fesselnd. Geschichte erscheint häufig als eher trockenes Metier, doch hier wird dieses Vorurteil eindeutig widerlegt, man kann nämlich auch viel Freude daran haben.

Der vierte Band der „Akademie der Abenteuer“ hält nicht nur für die Protagonisten so einige Überraschungen bereit. Der Leser findet sich schnell auf einer Reise ins Ungewisse wieder, jedoch verfällt man nicht in Panik, sondern lässt sich einfach treiben. Wie auch der Rest der Reihe ist „Das Erbe des Rings“ ebenfalls absolut empfehlenswert.

 

Boris Pfeiffer schreibt gewohnt flüssig, auch ist es vollkommen egal, welcher Altersgruppe man angehört, sprachlich ist die Geschichte absolut verständlich und auch inhaltlich interessant und fesselnd. Der vierte Band der „Akademie der Abenteuer“ hält nicht nur für die Protagonisten so einige Überraschungen bereit und ist, wie auch der Rest der Reihe absolut empfehlenswert. http://claudias-buecherregal.blogspot.de

 

... das ist das Tollste an der „Akademie der Abenteuer“: Auch Jungs lesen die Geschichten mit Begeisterung, denn sie sind voller Spannung, Magie und Abenteuer. http://www.buchbegegnungen.de

 

Von Königen, die gar keine sein wollen…und Müttern, die nur noch „Euro“-Zeichen sehen

… Heute habe ich für euch das Buch “Die Akademie der Abenteuer- Das Erbe des Rings” von Boris Pfeiffer aus dem Graphiti Verlag.

Wer von euch meine Rezensionen zu den vorherigen Bänden gelesen hat, der weiß, dass ich ein sehr großer Fan der “Akademie der Abenteuer” bin…

Auch dieser Band konnte mich wieder sehr begeistern und es hat mir total viel Spaß beim Lesen gemacht. Der kritische Blick auf die Situation mit Rufus’ Mutter, die nur das Geld im Kopf hat, hat mir wirklich gut gefallen, da die wenigsten Kinderbücher sich mit solchen Themen beschäftigen. Für mich ein gelungener Abschluss dieser Reihe, mit einer interessanten Geschichte und einem tollen Schreibstil! Ich vergebe 5 von 5 Löwchens www.lovelybooks.de

 

"Vor kurzer Zeit habe ich Das Erbe des Rings, Band 4 der Akademie der Abenteuer, gelesen. Besser gesagt, verschlungen. In mich hineingesaugt. Ein wunderschönes Buch, das mich nicht nur wegen der Geschichten, die es erzählt, in Bann gehalten hat, sondern wegen der erleuchtenden Einblicke in die vielseitige Natur der Menschen und ihres Zusammenseins ..."https://bloggiovi.wordpress.com/

 

Wie alle Bände zuvor hat mir auch „Das Erbe des Rings“ sehr gefallen. Die Figuren waren faszinierend, die Beschreibungen der magischen Orte und Dinge in der Akademie Phantasie anregend und die Handlung spannend Ich werde das Buch sogleich an meine beiden Söhne (13 und 16 Jahre alt) weiterreichen, denen es bestimmt auch viel Freude machen wird. Denn das ist das Tollste an „Akademie der Abenteuer“: Auch Jungs lesen die Geschichten mit Begeisterung, denn sie sind voller Spannung, Magie und Abenteuer. http://www.amazon.de/


Rebecca van Inn über 'Die Akademie der Abenteuer - Das Erbe des Rings':

"Eine irre spannende Fortsetzung (und hoffentlich nicht das Ende) der Reihe. Wir haben inzwischen alle vier Bände mit der ganzen Familie (Vor-)gelesen und sind fasziniert. Danke, Boris Pfeiffer!" http://www.amazon.de/


H.Salzbrunn über DIE AKADEMIE DER ABENTEUER - DAS ERBE DES RINGS

"Wie die vorherigen Teile auch, weckt das Buch Interesse an Kunst und Geschichte. Super, um es gemeinsam mit Kindern zu lesen. Die guten Beschreibungen regen die eigene Fantasie an. Das Buch ist kurzweilig geschrieben. Es kommt keine Langeweile auf.
Ich hoffe die Serien wird weiter fortgesetzt. Eine tolle Serie!"http://www.amazon.de/


Lange habe ich wie bestimmt viele andere Leser auch, darauf gewartet, dass es mit meinen vier Lieblingslehrlingen und der Akademie endlich weiter geht und ich kann berichten: Das Warten hat sich gelohnt. Der vierte Band ist spannend, turbulent, düster und beklemmend und vor allem weiterhin lehrreich. Das Ende bleibt offen und ich kann nur hoffen, dass der Autor mit Band 5 nicht zu lange auf sich warten lässt, denn die nächste Flut kommt bestimmt.http://gutowsky-online.de/


Zurück zur Übersicht

 

 

 

 

 
  Baby im Bauch, Roman von Boris Pfeiffer  
 

Baby im Bauch?

 
  Als die 15-jährige Janna entdeckt, dass sie schwanger ist, fällt sie aus allen Wolken. Was soll sie tun? Das Kind bekommen?...  
  Sprache: Deutsch Broschiert - 250 Seiten Ravensburger Buchverlag Erscheinungsdatum: Februar 2006
Auflage: 1
ISBN: 347358231X
 
 

Boris Pfeiffers Bücher gibt es in jeder gut sortierten Buchhandlung und bei den Internetbuchhändlern zu kaufen.

 
Impressum