Die drei ???
         
 

Die drei ??? Kids - Mission Mars

Die drei ??? Kids - Mission Mars
(Band 36)

Das Raumschiff raste auf den Roten Planeten zu. "Wahnsinn!", rief Peter. "Der erste Flug zum Mars - und wir sind live dabei!"
Ein Weltraumabenteuer mitten in Rocky Beach?! Die drei ??? Kids können es kaum glauben. Doch der Countdown läuft bereits...

Autor: Boris Pfeiffer
Illustration: Kim Schmid
Erscheinungsdatum:
September 2008
ISBN: 978-3-440-11539-9


Kritiken und Lesermeinungen zu

"Die drei ??? Kids - Mission Mars"

Inhalt: Ein Weltraumabenteuer mitten in Rocky Beach? Wird die Stadt tatsächlich Zeuge einer spektakulären Marslandung? So unglaublich das Abenteuer auch klingen mag, so spricht trotzdem vieles dafür. Die drei ??? Kids können es kaum fassen. Doch der Countdown läuft bereits.
Handlung: Seit mehreren Dekaden streiten sich Verschwörungstheoretiker darüber, ob die bemannte Mondlandung im Jahr 1969 tatsächlich stattgefunden hat. Hinsichtlich der Raumfahrt ist Rocky Beach offenbar bereits einen Schritt voraus, sodass Justus, Peter und Bob sich die Frage stellen, ob eine Marsexpedition, die vom beschaulichen Westküstennest Rocky Beach aus in Angriff genommen wird, tatsächlich funktionieren kann. Einmal abgesehen vom Kapitalfragen (und Kapital bedarf es für eine solche Raumfahrt sicherlich dringend), die gänzlich außer Acht gelassen werden, eignet sich Mission Mars für Kinder jedoch als anschauliches Beispiel für die Medienmacht. Die Quintessenz, dass Fernsehausstrahlungen täuschend echt sein können und eine falsche Welt vorgaukeln, ist geist- und lehrreich. Ansonsten dreht sich der 36. Fall der Die drei ??? Kids unter anderem um TV-Exklusivrechte und bindet auf diesem Wege den Erzfeind der drei Spürnasen, Skinny Norris, und dessen Vater Budd ein. Angesichts Budds Verhalten dürfte Skinnys unverschämtes Verhalten kaum mehr überraschen und ferner bietet der Clinch zwischen den Familien Jonas und Norris stets großes Unterhaltungspotenzial. Kritisch zu bemerken ist eine Szene im ersten Abschnitt des Hörspiels, in der Justus mehr oder weniger zwischen den Zeilen behauptet, man dürfe alles entwenden, zu dem man offenen Zugang erhält (Zitat: „Wenn man nichts klauen dürfte, hätten sie die Tür verschlossen“). Trotz des abstrusen Grundthemas, bei dem Serienkenner schnell erahnen, wie der Fall endet, bietet der Fall somit interessante Aspekte und eine wertvolle Kernaussage und die Probleme hinsichtlich zu langer Skripte wird man in dieser Folge glücklicherweise auch über weite Strecken los.

Fazit: Jedes Kind verschwendet dank medialer Einflüsse bestimmt einmal einen Gedanken daran, ob es außerirdisches Leben gibt, doch dass Rocky Beach bei der Erforschung des Kosmos einen wichtigen Schritt beisteuert, wird auch weiterhin – wie unschwer zu erahnen – außerhalb der Wirklichkeit bleiben. Daher liegt der Bewertungsfokus bei Mission Mars auf der Quintessenz, die für junge Zuhörer wertvoll ist. So liegt eine Produktion vor, da sie die Möglichkeiten von Rocky Beach als Handlungsort deutlich übersteigt, doch hebt sich Mission Mars von so manchem Vorgänger hinsichtlich des inhaltlichen Tiefgangs ab. http://www.amazon.de/

 

Meinung bei Bücher Kinder:

"Unsere Meinung: Die Hauptfiguren der Geschichte heißen Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews. Die drei Jungs erleben ein spannendes Abenteuer mit einem Raumschiff. Onkel Titus möchte die Kneipeneinrichtung von Bud Norris kaufen, doch als die drei Freunde dort ankommen um zu helfen bemerken sie das etwas nicht stimmt. Was geht hier vor? ...."

Weiterlesen: http://www.buecherkinder.de/kinderbuch-jugendbuch.php?id=2575

 


Justus Jonas als Strich in der Landschaft?

 „Wahnsinn! Ist das wirklich wahr?“ Peter Shaw lümmelte in einem ausrangierten Autositz neben dem Lattenzaun, der das Gebrauchtwarencenter von Titus Jonas umgab. Er hielt eine zerrissene Seite der Rocky Beach Today in der Hand, aus der Justus eben einige Muscheln gewickelt hatte. „Was denn?“, fragte Justus, während er die Muscheln auf den Verkaufstischen neben dem Eingang auslegte. „Das mit dem Flug eines bemannten Raumschiffs zum Mars?“, murmelte Peter und las neugierig weiter. Bob Andrews, der dritte im Bunde der drei ???, schüttelte den Kopf. „Das glaube ich nicht. Die Atmosphäre auf dem Mars besteht zu 95 Prozent aus Kohlendioxid. Sauerstoff gibt es nur ganz wenig. Da oben kann kein Mensch existieren.“ „Aber“, überlegte Justus, „vielleicht gibt da oben Rohstoffe zu entdecken? Und irgendwann gelingt es den Wisseschaftlern, aus dem Mars einen bewohnbaren Planeten zu machen. Terraforming nennt man das, glaube ich.“ Bob kicherte. „Tja, auf dem Mars wiegt man ja nur ein Drittel von dem, was man auf der Erde wiegt. Für dich wäre das natürlich ein echter Vorteil!“ „Sehr witzig!“ Justus, der in der Tat ein wenig übergewichtig war, zeigte Bob einen Vogel. „Aber im Ernst. Irgendwann sind schon mal ein paar Sonden zum Mars geflogen und haben Fotos gemacht. Nur einen bemannten Flug gabe es noch nicht.“ „Hier steht aber was darüber!“ Peter zeigte auf den  Artikel, der mit ’Fremde Welten’ überschrieben war. „Angeblich dauert so ein Flug nur einen Monat.“ Justus schüttelte sich. „Puh - einen Monat in einer Rakete eingesperrt! Da kriegen die Astronauten doch  einen Weltraumkoller.“ Peter kicherte. „Einen Monat lang nur Essen aus der Tube wäre eine tolle Diät für dich, Just! Wenn du auf dem Mars ankommst, wärst du zum ersten Mal im Leben nur noch ein Strich in der Landschaft ...“



Zurück zur Übersicht


 

 

 
  Die drei ??? Kids Rückkehr der Saurier  
 

Die drei ??? Kids Rückkehr der Saurier

 
 

Die Nachricht von der Entdeckung eines Dinosaurier
-friedhofs versetzt ganz Rocky Beach in helle Aufregung.
Nur die drei ??? Kids behalten einen kühlen Kopf...

 
  Sprache: Deutsch
Gebundene Ausgabe
124 Seiten
Verlag: Kosmos (Franckh-Kosmos)
Erscheinungsdatum:
Auflage: 1
(Februar 2007)
ISBN: -10: 3440109259
ISBN: -13:
978-3440109250
 
 

Boris Pfeiffers Bücher gibt es in jeder gut sortierten Buchhandlung und bei den Internetbuchhändlern zu kaufen.

 
Impressum