News
         
 

 

Förderkreis der Grundschule Königsfeld e. V

Nachlese zur Autorenlesung mit Boris Pfeiffer in Königsfeld 2016:

Die Liebe zum Lesen verleitet zum Schreiben.

Wissen Sie, was die weltweit größte Kuckucksuhr in einem Eisenbahnwaggon zu suchen hat? Warum ist Barnabas so wie er ist? Kennen Sie die Zwillingskakadus Kaka und Du? Wer kann das Rätsel um einen bekannten aber verschollenen Uhrmacher lösen? Warum kann ein halber Schmidt sogar 2 Meter groß sein? Wie hört sich eine singende Waschmaschine an? Und wie lange dauert es eigentlich, ein Buch zu schreiben?

Hier die Antworten: fragen Sie Ihre Kinder! Gut aufgehoben sind Sie vor allem bei den Grundschulkindern, die am 8. März die Lesung von Boris Pfeiffer in Königsfeld erlebt haben. Diese können Ihnen hautnah berichten, wie lebhaft und authentisch der Kinderbuchautor aus seinen Bücher vorgetragen hat. Vor allem die Interaktion zwischen dem Großen aus Berlin und den kleinen, gebannten Zuschauern war wertvoll. Gemeinsam begaben sie sich auf eine Abenteuerreise und rätselten. Die Kinder durften Boris Pfeiffer auch regelrechte Löcher in den Bauch fragen. Egal ob sich diese auf die Bücher, Charaktere oder das Leben eines Autors bezogen, Boris Pfeiffer gab zu allen geduldig ehrliche Antworten. Die Zuhörer fühlten sich ihm dadurch auf Anhieb sehr verbunden.

Der Weg bis zum erfolgreichen Autor ist ein langer - wird aber bereits im Kindesalter durch die Liebe zum Lesen und danach zum Schreiben geebnet. Das veranschaulichte der Autor durch seine persönlichen Anekdoten und Erzählungen auf eine sehr angenehme und verständliche Art.

Wenn zudem solch amüsanten Anekdoten wie der Beginn einer Autorenlaufbahn beim Hausarrest im Kindesalter zum Besten gegeben werden, ist die Begeisterung nicht verwunderlich. Wer würde schon denken, dass die Pflicht, sich auf dem Zimmer aufzuhalten, auch dazu genutzt werden kann, ein phantastisches Gedicht über den eigenen Vater zu verfassen, der danach den Hausarrest mit großem Lachen umgehend aufhebt? Gedichte berühren also und haben große Wirkung! Diese Grunderkenntnis kann zu Höherem veranlassen und inspirieren.

Die Kinder, Lehrer und Zuschauer der Lesung fühlten sich mit Sicherheit inspiriert. Das Gefühl, mit Worten Andere zu berühren, Phantasiereisen zu erleben, Grenzen zu überwinden und Gutes tun zu können, bleibt einem jeden in Erinnerung.

Dankbar sind wir ferner für die Kooperation mit der Grundschule Neuhausen und der Beteiligung der Klasse der Grundschule Burgberg, die am Lesetag teilnahmen, dekorierten und diesen unterstützten. Gemeinsame Aktionen machen vieles möglich und werden zukünftig weiter vorangetrieben.

Auch den Lehrern möchten wir herzlichen Dank aussprechen. Sie haben die Schüler umfassend auf den Lesetag vorbereitet und die Themen im Unterricht vorab vertieft. Die von den Kindern selbst gemalten Bilder stellten verschiedene Ereignisse oder Charaktere der Bücher von Boris Pfeiffer dar und schmückten das Foyer. Da staunte selbst ein erfahrener und viel gereister Autor wie Boris Pfeiffer und sprach große Anerkennung aus. http://www.koenigsfeld.de/

 

 

 

Autor Boris Pfeiffer liest an der Grundschule

Rastede 23. Februar 2015: Spannender Morgen an der Grundschule Feldbreite in Rastede: Dort war am Montag Boris Pfeiffer für eine Lesung zu Gast in der Aula. http://www.nwzonline.de/

 

Die drei Fragezeichen ermitteln in Rastede

Autor Boris Pfeiffer zu Gast an den Grundschulen Feldbreite und Kleibrok – Zum Abschluss Autogrammstunde http://www.nwzonline.de/

 

"Es war super!"

Die Sommerferien waren kaum vorbei, als sich die Kinder der Grundschule Neunkirchen a. S. schon wieder auf eine Reise begaben. Auf einer „Literatour“ entdeckten sie dabei die Welt der Bücher.

Zuerst nahm Boris Pfeiffer am 26. September die Schüler der 3. und 4. Klassen mit auf eine spannende Fahrt zu den Krimis der „Drei ??? Kids“. Mit seinem fesselnden Vortrag des Titels „In letzter Sekunde“ zog der Autor die Schüler und die Gäste voll in seínen Bann. „Es war super!“, lautete am Ende das Resumee der begeisterten Zuhörer.
http://www.gs-neunkirchen-am-sand.de/

 

 

Archiv:

Lesung am 13.6.2014

Eifrige Leser in der Westend-Bibliothek

Test zum „Bibliotheksführerschein für Lesemäuse" bestanden

Zum vierten Mal absolvierten die Schüler der 4. Klasse der Wilhelm-Hauff-Schule Neu-Isenburg mit ihrem Klassenlehrer Phillip Blessin eine Bibliotheksführung und konnten mit Bravour alle Fragen zum Thema Buch und Bibliothek lösen.

Die wöchentlichen Bibliotheksbesuche dieser Klasse zeigten Erfolg; denn auch eine Gewinnerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs, Vanessa Stivala, ist unter diesen Schülern.

Für die erfolgreiche Teilnahme an der Aktion "Bibliotheksführerschein für Lesemäuse" bekamen alle Schülerinnen und Schüler den vierten Stempel in ihren Bibliotheksführerschein und eine schöne Urkunde.

Die Schüler aller vierten Klassen der Wilhelm-Hauff-Schule dürfen sich des Weiteren auf eine Überraschung freuen. Als Belohnung hat die Stadtbibliothek Neu-Isenburg einen Autor in die Wilhelm-Hauff-Schule eingeladen: Boris Pfeiffer, der bekannt geworden ist mit Büchern wie "Die drei ??? Kids", "Das Wilde Pack" und "Unsichtbar und trotzdem da!" wird im Juni extra dafür nach Neu-Isenburg anreisen und für die Schüler lesen.

http://www.neu-isenburg.de/

 

Kinderbuchlesung mit Boris Pfeiffer

Publiziert am 14. Januar 2014 von Bibliothek Hennigsdorf

Einen wunderschönen Guten Tag,

am heutigen Tag haben wir zum ersten Mal den Kinderbuchautor Boris Pfeiffer (Drei ??? Kids) eingeladen. Die Kinder, Lehrer und auch wir waren hellauf begeistert. Die Bibliothek hat sogar mehrere signierte Buch- und Hörbuchgeschenke erhalten, die vor der Buchlesung alle vorgestellt wurden.
Zu Beginn der Veranstaltung hat der Autor spontan entschieden, aus welchem Buch er lesen wird. Da er nicht genau wusste, mit welcher Art von Schülern er es zu tun hat, bereitete Herr Pfeiffer zwei Lesungen vor.
Gelesen wurde aus dem Buch “Die Akademie der Abenteuer”. Zwischendurch hat der Autor immer wieder die Kinder miteinbezogen.

Nach der 45-minütigen Lesung schloss sich eine Fragestunde an. Die Kinder durften Herrn Pfeiffer Löcher in den Bauch fragen. Dabei wurden alle Fragen auf spannende Art und Weise beantwortet.
Dieser Autor ist es wert eingeladen zu werden. Im folgenden poste ich einen Link, der auf den Web-Auftritt von Herrn Pfeiffer hinweist: http://www.borispfeiffer.de/

Ein besonderer Dank geht an die Stadtbibliothek Falkensee, die uns auf Herrn Pfeiffer aufmerksam machte. Liebe Grüße aus Hennigsdorf
http://kiju.bibliothek-gransee.de/

Boris Pfeiffer besucht Kids-Clubs im Ruhrgebiet

Am 19. Januar 2014 in Duisburg, lauschen die Knappenkids gemeinsam mit den Mitglieder der Kindsclubs des MSV Duisburg, des VfL Bochum und von Borussia Dortmund Boris Pfeiffers Geschichten:

http://knappenkids.schalke04.de/

 

 

Zusammen mit der Leiterin der Berliner Hauptjugendbibliothek des Bezirks Spandau, Gisela Rhein, habe ich in der vergangene Monaten ein neues Projekt entwickelt. Eine besondere, gelebte Lesenacht mit einem meiner Bücher - der ‚Akademie der Abenteuer’.

Diese besondere Veranstaltung kann von mir persönlich begleitet werden, muss es aber nicht. Ein Konzept der Lesenacht findet sich hier. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Ebenso können sie sich an Gisela Rhein wenden.


Hier die Stimmen einiger Kinder, die die Lesenacht mitgemacht haben:

Ich fand den Leseabend toll, weil wir einen Autor getroffen haben, der sogar die Drei ??? Kids mitgeschrieben hat. Ich fand den Leseabend aufregend, weil ich noch nie einen
Autor kennengelernt habe. Ich habe sogar auch schon sein Buch gekauft. Ich kann es nur empfehlen. (Gina, 11 Jahre)

Ich fand den Leseabend toll, weil Boris Pfeiffer aus seinem Buch „Die Akademie der Abenteuer“ vorgelesen hat. (Victoria, 11 Jahre)


Ich fand den Leseabend sehr gut, weil wir ein Rätsel aufgelöst hatte, mit einem Autor reden konnten, er uns aus seinem Buch etwas vorlas und Geschichten vorzeigte. (Maite, 11 Jahre)


Ich fand es gut, weil wir etwas aus einer Geschichte wirklich gemacht haben.(Lara, 11 Jahre)


Ich fand den Abend gut, weil wir coole Aufgaben machen konnten und dass wir in die Akademie der Abenteuer aufgenommen wurden. (Sören, 11 Jahre)


Ich fand es sehr toll, weil es mal etwas anderes war und weil die, die alles vorbereitet haben, sich sehr viel Mühe gegeben haben. Ich war total platt, als wir den dunklen Raum betreten haben. Es war unglaublich. (Leonie, 11 Jahre)


Ich fand es spannend, weil das Buch mit Vergangenheit zu hatte und Boris Pfeiffer so spannend daraus vorgelesen hat. (Nele, 11 Jahre)


Ich fand, dass Boris Pfeiffer gut und spannend vorgelesen hat. Ich würde das Buch „Die Akademie der Abenteuer“ gern lesen. (Karolina, 11 Jahre)


Ich fand die Lesenacht lustig, weil ich viel Spaß dabei hatte die Geschichte zu hören und meine eigene Flut zu erleben. Danke, Boris Pfeiffer! (Noa, 11 Jahre)  (das ist ein Mädchenname!!)

 

Boris Pfeiffer liest aus Die drei ??? Kids
In letzter Sekunde

9. September 2012 15:00

Eintritt frei Freilichtbühne an der Zitadelle Spandau Am Juliusturm, Spandau, Berlin, Deutschland, 13599

Boris Pfeiffer schreibt Kinderbücher, Theaterstücke und Romane für Kinder und Jugendliche, inzwischen hat er über 40 Bücher und Stücke veröffentlicht. Die Zielgruppe kennt ihn auch als Autor der Reihen Die drei ??? und Die drei ??? Kids. Boris Pfeiffer versteht es mit Stimme und Gestik die abenteuerlich-spannende Atmosphäre seiner Geschichten in den Raum zu zaubern und sein Publikum zu fesseln. Und im Nu sind die Zuhörer Teil der Abenteuer.

http://www.mein-spandau.info/boris-pfeiffer-liest-aus-die-drei-kids-in-letzter-sekunde/

 

Liebe Leserinnen & Leser, Freunde, Fans, Lehrerinnen & Lehrer, Bibliothekare & Bibliothekarinnen! Liebe Kinder!

Im Herbst erscheinen einige neue Bücher von mir und wir werden uns auf vielen Lesungen, die ich halten werde, treffen können.

So lese ich vom 1.-9. September auf der Berliner Sprachwoche (http://www.sprachwoche-berlin.de/).

Dort kann jede Schule, jede Bibliothek, jede soziale Einrichtung eine Lesung mit mir beantragen. Ansprechparter ist Timo Kather. (buero@sprachwoche-berlin.de) Weiter geht es mit einer Lesereise zum Frederick in Baden-Württemberg, wo ich für zwei Wochen unterwegs sein werde, zuerst rund um Tübingen, dann weiter rund um Freiburg. Hier die entsprechenden Internetseiten:

http://www.rt.fachstelle.bib-bw.de/
http://www.fr.fachstelle.bib-bw.de/


Im November lese ich beim  Berliner Krimimarathon (http://www.berliner-krimimarathon.de/)

und anschließend auf der Braunschweiger Jugendbuchwoche. Diese präsentiert sich hier:

http://www.braunschweiger-jugendbuchwoche.de/
(Die Site wird demnächst aktualisiert.Ansprechpartnerin ist Frau Roswitha Baden.)

 

Liebe LehrerInnen, Bibliothekarinnen und sonstige Vorleseliebhaber! Ab sofort könnt ihr bei der Berlier Sprachwoche Lesungen mit Boris Pfeiffer in der Zeit vom 1.-9.9.2012 für alle Berliner Bezirke buchen! Ansprechpartner dort ist Timo Kather. (buero@sprachwoche-berlin.de) Infos und Website gibt es unten zu sehen: Viele Grüße Euer Boris Pfeiffer https://www.facebook.com/sprachwoche http://www.sprachwoche-berlin.de/

 

"Es war an einem Dienstag. Da kam Boris Pfeiffer in unsere Klasse und hat ein Buch mit dem Titel „Diebe in der Nacht“ vorgelesen." Sophia "Als er uns aus vorgelesen hat, war mir sofort klar, dass er ein guter Geschichtenschreiber ist. Ich fand es richtig cool, als er uns sogar einen Teil der Geschichte frei erzählt hat. Und dann machte er die richtigen Gesichtsausdrücke. WOW!" Megan "Das Buch war sehr spannend. Als er fertig war, durften wir ihm Fragen stellen. Er hat gesagt, dass er uns eine Postkarte schreiben möchte." Nadin "Wir durften sogar selber überlegen und rätseln, wie es wohl im Buch weitergeht." David Ich fand die Lesung sehr spannend. Toll war, dass Herr Pfeiffer uns immer wieder gefragt hat, wie die Geschichte weitergehen könnte. Und wir haben Boris Pfeiffer auch viele spannende und für uns wichtige Fragen gestellt. Das Buch würde ich gerne mal ganz lesen." Mara "Mir und den anderen Kindern hat es gut gefallen." Elena

"Das war ein schöner Tag." Nick

http://www.gs-holthausen.de/index.php/aktuelles/lesung-boris-pfeiffer.html

 

"Die Mischung aus Lesung und Fragerunde begeisterte die Mädchen und Jungen . Einerseits stellt Pfeiffer seine Kunst als hervorragender Vorleser unter Beweis, indem er jedem Tier eine spezielle Stimme verleiht. Andererseits bezieht er die Kinder aktiv mit ein." http://www.noz.de/lokales/64168429/kinderbuchautor-boris-pfeiffer-liest-in-lingen

 

21.05.2012 Lingen:

Lesung "Das wilde Pack" Der Berliner Autor Boris Pfeiffer ist zum dritten Mal zu Gast in Lingen. Nachdem er bei der letzten Kinderbuchwoche mit großem Erfolg seine Krimis aus der Reihe "Die drei ???-Kids" vorgestellt hat, stehen dieses Mal die abenteuerlichen Tiergeschichten mit dem "Wilden Pack" auf seinem Lesungsprogramm. "Als Zoodirektor Müller beschließt, dem Wolf Hamlet das Fell über die Ohren zu ziehen, um damit seiner Tochter Constanze eine kuschelige Freude zu bereiten, flieht der mutige Vierbeiner aus dem Zoo. Er will sich einer berüchtigten Tierbande anschließen, von der es heißt, dass sie in einem Geheimversteck unter der Stadt leben. Als er aber auf „Das wilde Pack“ trifft, muss er erkennen, dass die wohlklingenden Geschichten, die man sich im Tierreich erzählt, nicht viel mit der Realität gemein haben. Und am wenigsten ahnt Hamlet, dass er bald ihr Anführer sein wird … " Beim "Wilden Pack" kann Boris Pfeiffer seine Qualitäten als exzellenter Vorleser ausspielen. Er ist in der Lage jedem Tier, dem Wolf Hamlet, dem Gorilla Barnabas, dem Kolibri Spy, dem Chamäleon Ampel eine spezielle Stimme zu verleihen. So dürfen sich die großen und kleinen (ab 9 Jahren) Zuhörer auf einen unterhaltsamen Abend freuen. Los geht es dann um 19:00 in der Stadt- und Hochschulbibliothek Lingen.

http://www.emsvechtewelle.de/kalender.html

 

 

LESUNG am 21.05.2012

Der Berliner Autor Boris Pfeiffer ist zum dritten Mal zu Gast in Lingen. Nachdem er bei der letzten Kinderbuchwoche mit großem Erfolg seine Krimis aus der Reihe "Die drei ???-Kids" vorgestellt hat, stehen dieses Mal die abenteuerlichen Tiergeschichten mit dem "Wilden Pack" auf seinem Lesungsprogramm.

"Als Zoodirektor Müller beschließt, dem Wolf Hamlet das Fell über die Ohren zu ziehen, um damit seiner Tochter Constanze eine kuschelige Freude zu bereiten, flieht der mutige Vierbeiner aus dem Zoo. Er will sich einer berüchtigten Tierbande anschließen, von der es heißt, dass sie in einem Geheimversteck unter der Stadt leben. Als er aber auf „Das wilde Pack“ trifft, muss er erkennen, dass die wohlklingenden Geschichten, die man sich im Tierreich erzählt, nicht viel mit der Realität gemein haben. Und am wenigsten ahnt Hamlet, dass er bald ihr Anführer sein wird … "

Beim "Wilden Pack" kann Boris Pfeiffer seine Qualitäten als exzellenter Vorleser ausspielen. Er ist in der Lage jedem Tier, dem Wolf Hamlet, dem Gorilla Barnabas, dem Kolibri Spy, dem Chamäleon Ampel eine spezielle Stimme zu verleihen. So dürfen sich die großen und kleinen (ab 9 Jahren) Zuhörer auf einen unterhaltsamen Abend freuen.
 


Datum:

21.05.2012

Uhrzeit:

19:00 Uhr - 20:00 Uhr

Eintrittspreis:

Kostenlos




http://www.lingen.de/Veranstaltungen/lesung_das_wilde_pack.html

 

 

 

 
  Die drei ???-Kids 25. In letzter Sekunde.  
 

Die drei ???-Kids 25. In letzter Sekunde.

 
  Gefangen! Justus schnappte nach Luft. Wo blieben nur seine Freunde? "Peter! Bob! Hört ihr mich?"...  
  Gebundene Ausgabe: 188 Seiten
Verlag: Kosmos Auflage: 1
(August 2005)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3440102025
ISBN-13:
978-3440102022
 
 

Boris Pfeiffers Bücher gibt es in jeder gut sortierten Buchhandlung und bei den Internetbuchhändlern zu kaufen.

 
     
  Für die Katz  
 

Für die Katz

 
     
  erschienen im Schweizer Christoph Merian Verlag  
 

Zu kaufen bei: www.christoph-merian-verlag.ch

 
Impressum